Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Die Über-Mich-Seite selbst schreiben und Leser:innen begeistern

Die Über-mich-Seite selbst schreiben stellt viele Selbstständige und Solopreneuere vor eine kniffelige Herausforderung. „Ich kann nicht schreiben“ oder „Ich will nicht nerven“ denkst du vielleicht und ehe du dich versiehst ist die Über-Seite das gruselige Schreckgespenst unter den Texten deiner Homepage.

Update: 24. 10. 2021

Tatsächlich rückt dich dein unvollendeter Über-mich-Entwurf schon mal an den Rand der Verzweiflung. Zumindest in die Nähe davon. Was du weißt, macht es nicht leichter: Die Über-Seite zählt zu den meist gelesenen jeder Website.

Das macht’s nicht leichter, der Druck wächst in dir. Du führst dir zum x-ten Mal vor Augen, wie superwichtig diese Seite ist. Du willst die Über-mich-Seite selbst schreiben und Leser:innen begeistern. Und puff! Unter der Last deiner Erwartung geben deine Nerven nach und die Muse ist dahin.

Nur Mut! Hier bekommst du von mir ein paar hilfreiche Tipps damit du deine Über-Mich-Seite selbst schreiben kannst und es dir einfach gelingt, dich selbst zu beschreiben. Los geht’s!

Über-mich-Seite selber schreiben leicht gemacht. Bausteine, Inhalte und Verzichtbares.

Sich selbst beschreiben – die Aufgabe der Über-mich-Seite

Eine gelungene Über-mich-Seite ist Standard für deine Website. Nutzer:innen deiner Homepage erwarten hier aussagekräftige Texte, professionelle Fotos und eine paar klickbare Elemente. Für Selbstständige und Solopreneure ist die Über-mich-Seite stets sehr gut besucht – etwa ein Viertel ihrer Website-Besucher nimmt Kurs Richtung About… . Kurz gesagt, deine Über-mich-Seite hat eine entscheidende Aufgabe. Sie stiftet Vertrauen.

Gerade wenn du selbstständig bist, ist es besonders wichtig, dich als kompetente Ansprechperson zu zeigen.

Folgerichtig ist das sich selbst beschreiben mit einem Zweck verbunden: liefere eine überzeugende Kurzfassung deiner beruflichen Story.

Lies weiter und erfahre, wie dir das gelingt.

Gibt deinem „Über mich“ Struktur

Besucher:innen der „Über mich“ Seite sind meistens noch keine Kund:innen. Wenngleich sie im Idealfall solche werden können.

Mach dir klar: Wer auf deine Über-mich-Seite klickt, hat auf deiner Startseite etwas gefunden, was das Interesse bannte. Dieses Interesse gilt es nun zu bündeln und in eine Aktion zu verwandeln – meist ist das die Kontaktaufnahme. Schreibst du deine Über-mich-Seite selbst, ist eben das deine Strategie: Du willst Anfragen erhalten.

Hast du erst mal dein Bewusstsein Richtung strategisches Schreiben ausgerichtet, steht der Über-mich-Text in einem ganz neuen Licht: Plötzlich geht’s gar nicht mehr um dich. Es geht um deine Leser:in.

Denke an deine Leser:in und frag dich: Warum ist sie auf meine Homepage gelangt? Genau – deine Website-Nutzer:in sucht deine Hilfe, denn sie hat ein dringendes Anliegen, welches sie lösen will.

Entsprechend dieser Beobachtung solltest du die deine Über-mich-Seite aufbauen.

Das funktioniert so:

Zeig, dass du eine Problemlöser:in und Lösungsfinder:in bist!

Besucher:innen wollen wissen, ob du der Sorte Problemlöser:in angehörst. Tadaaa, das ist deine Chance!  

Mit folgenden fünf Elementen beschreibst du dich als kompetente Lösungsfinder:in.

Das Konzept: Nutze diese fünf Elemente Über-mich-Seite

  • Above the fold: Dieses Problem löse ich + Wem ich damit helfe
    optional kommt hier ein Kontakt-Button besonders gut an, weil du damit die Nutzung für mobile Geräte entscheidend verbesserst
  • Aha-Element: Deswegen bist du bei mir richtig … .
  • Vertrauens-Element: Dein beruflicher Werdegang im Zusammenhang mit deinem heutigen Angebot.
  • Kundenstimmen (social proof): Das sagen andere …
  • Klick-Bereich: Kontakt-Button

Im folgenden will ich etwas genauer auf diesen Überblick eingehen und erklären, was es mit den einzelnen Elementen auf sich hat.

Above the fold: Position zeigen und Zielgruppe ansprechen

Leser:innen sind ungeduldig, daher ist es sinnvoll, den obersten Bereich deiner Website (= above the fold) mit strategisch wertvoll zu füllen. Gib deinen Leser:innen hier Antwort auf ihre drängendste Frage: Welches Problem löst du? Schreib außerdem noch dazu, wem du damit hilfst – und schon nutzt du den wichtigsten Abschnitt deiner Über-mich-Seite sinnvoll. Du kommst sofort zum Punkt und zeigst Vorteile, so wirst du dem Bedürfnis nach schneller Information gerecht.

Das Aha Element: Zeigt deiner Leser:in, hier bin ich richtig!

Ziemlich sicher bist du nicht alleine mit deinem Angebot. In den allermeisten Dienstleistungsbranchen ist man heute nur ein winziger Nemofisch in großen Ozean des Wettbewerbs. Produzierende und Verkäufer:innen im Handel haben es auch nicht leichter. Mit anderen Worten: Nicht dein Angebot macht dich einzigartig. Und damit ist es auch nicht dein Angebot, dass deiner Leser:in zeigt: Hier bist du richtig.

Für Aufmerksamkeit sorgen Alleinstellungsmerkmale. Deine Geschichte und deine Persönlichkeit. Zeig sie, und du sorgst für den Aha-Effekt.

Schreib dazu dein Warum nieder: Warum kannst gerade du helfen? Schreibimpulse für den leichten Start:
Was erreichen Menschen, die mit dir arbeiten?
Meine berufliche Superkraft ist …
Was befähigt gerade dich zu helfen?
Mein Angebot ist nützlich, weil …

Bau Vertrauen auf

Fasse deine Berufserfahrung so zusammen, dass deiner Leser:in klar wird, wie du ihr helfen kannst. Deine Worte zeigen, hier bin ich und ich haben etwas zu sagen. Klar, mit dafür zuständig ist die Erfahrung, die du in deinem beruflichen wie privaten Leben gesammelt hast. Erfahrenen Menschen vertraut der Homo Internetzienis, also der geübte Nutzer, eher als unerfahrenen. Achtung, Erfahrung ist keine Frage des Alters ist. Daher ist ein tabellarischer Lebenslauf oder eine chronologische Liste an Ausbildungsstationen auch ungeeignet. Beantworte in diesem Abschnitt folgende Frage:

Was ist bisher in deinem Leben passiert, damit daraus deine heutiges Angebot wachsen konnte? Deine Leser:innen erhalten hier die Möglichkeit zur Identifikation.

Social Proof: Die Meinung deiner Kundschaft

Im Entscheidungsprozess suchen Menschen gerne nach Ähnlichkeiten. Die Bestätigung der eigenen Meinung ist sehr hilfreich, wenn Mensch die Qual der Wahl hat. Das ist mit einer der Gründe, warum social proof so gut funktioniert: Lass andere über ihre guten Erfahrungen mit dir sprechen. Denk dran, die Über-mich-Seite ist keine Sales-Page, daher sollten die Kundenmeinungen deine Expertise in das bestmögliche Licht stellen.

Kontakt aufnehmen leicht gemacht

Button nicht vergessen! Alle Gedankenarbeit und Mühe ist verloren, wenn es nicht ausreichend Kontaktmöglichkeiten gibt. Ein Button der den Kontakt mit dir möglich macht ist Pflicht. Weil sieben von zehn Anfragen auf mobilen Geräten passieren, ist eine Kontaktmöglichkeit im obersten Bereich der Seite empfehlenswert.

Zum Thema Kontakt noch ein begleitender Gedanke zur Strategie: Wie willst du kontaktiert werden? Bzw. Willst du überhaupt mit der Über-mich-Seite direkten Kontakt mit der Leser:in aufbauen? Kläre diese Fragen und entscheide dich für eine Variante.

Tipp bei Schreibblockade: Gedanken-Yoga gegen Verspannungen

Kommst du nicht und nicht ins Schreiben? Helfen kann Gedanken-Yoga. Kreative Schreibübungen sind der Sonnengruß für unser Gehirn. Sie wärmen die rechte Gehirnhälfte auf, lösen Schreibblockaden und versorgen unsere Gedanken mit frischen Ideen. Unzählige Methoden gibt es … Freewriting, Impuls-Schreiben, Mindwrtiting … eine Liste wäre unendlich.

Für Menschen mit wenig Schreiberfahrung starte ich in meinen Schreibcoachings gerne mit dem ICH-Gedicht.



Was nicht auf die Über-mich-Seite gehört

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Schnappschüsse, Urlaubsfotos oder Foto-Inszenierungen, die dir auf anderen Über-mich-Seiten gut gefallen
  • Tiefschürfende Anekdoten und detaillierte private Erlebnisse
  • Fachchinesisch und/ oder Floskel-Geschwurbel
  • Verkaufselemente, Angebote und Jetzt-kaufen-Schaltenflächen

Hiflreiche Dos und Don’ts, wenn du deine Über-mich-Seite selbst schreiben willst.

Checkliste Über-Mich-Seite selbst schreiben

  • Der oberste Abschnitt der Seite (above the fold) gibt Auskunft über: Wer bist du & Was machst du
  • Ein professionelles Porträt oder Foto von dir in deinem beruflichen Umfeld.
  • Deine berufliche Story im Kontext zu deinem aktuellen Angebot in eigenen Worten (Mission Statement).
  • Erkläre dein warum (warum tust du, was du tust?) und zeige, auf welche Art und Weise du das dringendste Problem deiner Leser:in löst.
  • Es gibt mindestens eine Button-Kontaktmöglichkeit

Das Mächtigste an deiner Über-mich-Seite sind deine eigenen Worte.

claudia aschour

Selbst schreiben leicht gedacht: Hol dir wohlwollendes Feedback

Die müssen nicht geschliffen und hochglanzpoliert sein. Sie sollten ehrlich sein und klar mitteilen, was du zu sagen hast. Bist du unsicher, weil du denkst, du kannst nicht schreiben. Zeig deinen Entwurf einer Person, die dir Gutes will. Achtet beim Feedback auf konkrete Anmerkungen.

Beispiele für konkretes Feedback auf deinen Über-mich Text

  • Diese Formulierung wirkt auf mich positiv, weil …
  • Hier bin ich nicht sicher, was du mir sagen willst. Ich verstehe es so: …
  • An dieser Stelle klingt der Text wie du. Das gefällt mir!
  • In diesem Satz bin ich gestolpert. Ich denke es liegt an …

Resümee: Über-mich-Seite selbst schreiben

Deine Über-mich-Seite positioniert dich als kompetente Ansprechperson. Sie ist die Vertrauensbasis zwischen dir und den Nutzer:innen deiner Homepage. Im Mittelpunkt der About-Seite steht deine Leser:inn, an ihren Bedürfnissen richtest du dein Konzept aus. Dein mächtigstes Werkzeug für diese Seite sind deine eigenen Worte. So zeigst du, wer du bist, was dir wichtig ist und wie du arbeitest. Sie helfen dir, um aus Leser:innen Interessent:innen zu machen, die in weiterer Folge Kund:innen werden.