Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Webtext optimieren: Füllwörter streichen unterstreicht die Aussage

Füllwörter sind die heiße Luft um Ihre Botschaft. Sie verwaschen Ihre Aussage, nehmen Spannung und lassen den Text insgesamt unverbindlich wirken. Diese Regel gilt auch für Webtexte. Die Frage ist: Wollen Sie das? – Nein. Eben! Weniger ist mehr. Streichen und weg damit! Hier finden Sie die Liste mit Füllwörtern, auf die Sie für wirkungsvolle Webtexte verzichten können.

Was einen guten Webtext von einem schlechten unterscheidet: 

Die Botschaft. Hat der Webtext ein klares Kommunikationsziel, speist sich seine Wirkkraft aus der Bedeutung der verwendeten Wörter. Jedes einzelnen Wortes. 

“Ein Satz sollte keine unnötigen Wörter enthalten, ein Absatz keine unnötigen Sätze, und zwar aus demselben Grund, warum eine Zeichnung keine unnötigen Striche oder eine Maschine keine unnötigen Teile enthalten sollte.” 

Roy Peter Clark

Das Zitat stammt aus Roy Peter Clark: “Die 50 Werkzeuge für gutes Schreiben.” Es ist ein Handbücher meiner Bibliothek, das ich regelmäßig nutze um Webtexte zu verbessern.

Gerade im WWW ist die Frage nach der Funktion jedes einzelnen Wortes berechtigt. Zugriffsanalysen bestätigten: Kurze, klare Botschaften kommen an. Um sich aus der Fülle an ausgewiesenen Verkaufstexten abzuheben, braucht es die unverwechselbare Sprache. Sie ist präzise, klar, ehrlich. Und niemals gleich. 

Die Ausdrucksweise ist das ehrlichste Alleinstellungsmerkmal, für selbstständig Dienstleistende und kleine Unternehmen.

Claudia Aschour

Was ist ein Füllwort und warum macht es den Webtext schlecht?

Der Duden beschreibt ein Füllwort als ein Wort mit geringem Aussagewert, das zum Verständnis des Kontextes nicht notwendig ist. Typische Beispiele gar, ja und also. Mit bedacht im Text gesetzt, kann ein Füllwort natürlich auch seinem Zweck dienen. 

Deshalb schummeln sich Füllwörter auf in den Website-Text.

Füllwörter schleichen sich beim Versuch ein, den Text in einfacher Sprache zu halten. Während wir sprechen benutzen wir eine Menge Füllwörter weitgehend unbewusst. Weil wir gelernt haben, auf diese Weise den Redefluss zu erhalten. 

Meine Rohtexte wimmeln nur so vor Worten, die nichts bedeuten. Ich messe dem keine tiefgreifende Bedeutung bei. Im Gegenteil: Ich werte es als gutes Zeichen für den funktionierenden, weil sprudelnden Schreibfluss. Am Anfang jedes Schreibprojektes steht schließlich ein Freewriting. Das ist ein roher, erster Entwurf ohne Punkt und Komma. 

Ich muss jetzt eben mal gleich schnell noch was machen.

Füllwort-Wimmelsatz by Claudia Aschour

Wer einfache Sprache für unmissverständliche Webtexte nutzt, macht grundsätzlich schon viel richtig. Jeder Mensch nutzt verschiedene Füllwörter. Von heute auf morgen auf sie zu verzichten ist schwierig. Besser funktioniert, wie bisher weiter schreiben. Mit dem Wissen, am Ende der Überarbeitungsphase einen Füllwort-Check zu machen.

Nachgefragt: Was sind Ihre liebsten Füllwörter?

Nachgefragt, drüben auf Facebook.

So kommen Sie den Füllwörtern im Webtext auf die Spur.

Machen Sie sich auf die Suche nach Füllwörtern. Gegen die Füllwortinvasion gehen Sie am besten systematisch vor. Arbeiten Sie sich Schritt um Schritt durch, das ist effizient und spart am Ende jede Menge Zeit.

Ein kostenloses Web-Tool das mir wertvolle Dienste leistet ist die Wortliga Textanalyse. Die Testversion ist kostenlos und hilft bei der gnadenlosen Identifikation der leeren Worthülsen. Streichen Sie, was Sinn macht. An einigen Stellen wird die spezifische Bewertung erforderlich sein.  

An diesen Stellen fragen Sie sich: Bläht dieses Füllwort den Satz auf? Bleibt die Aussage des des Satzes ohne dieses Wort erhalten – weg damit! Die Aussage wird präziser, sobald Sie auf das Füllwort verzichten.

Ein guter Webtext kommt ohne Füllwörter aus.

Claudia Aschour

Dazu einige Beispiele aus einem früheren Beitrag “Texte schrittweise Überarbeiten”. Mit Vergleich vorher – nachher. Die Füllwörter sind von kursiv markiert. Entscheiden Sie selbst, welche Version auf Sie besser wirkt.

Mit Füllworten.

Ich zahlte fast immer drauf und tat mir auch schwer, den angemessen Mehraufwand zu rechtfertigen.

Das klingt so förmlich.

Gleichzeitig möchte ich zeigen, wie etwas Struktur und Technik das Überarbeiten von Texten sehr viel effizienter machen kann.

Es ist nämlich so. Noch bevor Sie überhaupt damit punkten können, zählt zunächst mal nur eines:

Ohne Füllworte.

Ich zahlte regelmäßig drauf und tat mir schwer, den angemessenen Mehraufwand zu rechtfertigen.

Das klingt förmlich.

Gleichzeitig zeige ich, wie etwas Struktur und Technik das Überarbeiten von Texten viel effizienter macht.

Es ist so. Noch bevor Sie punkten können, zählt eines:

Liste beliebter Füllwörter. – Weg damit von der Website.

Hier finden Sie die Liste mit Füllwörtern, auf die Sie für wirkungsvolle Webtexte verzichten können. Diese Liste ist eine Sammlung meiner Erfahrungsworte. Ich erhebe darüber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sind Ihre typischen Füllworte nicht mit dabei, lassen Sie es mich wissen! Schreiben Sie mir eine Nachricht. Nutzen Sie dazu mein Kontaktformular. Gerne nehme ich ihre Ideen mit auf.

A |

  • aber
  • auch
  • also
  • anders

B |

  • bald
  • besonders

D |

  • darum
  • dafür
  • dann
  • dazu
  • dennoch
  • deshalb
  • desto
  • deswegen
  • doch

E |

  • einfach
  • einmal
  • erst
  • echt

F |

  • fast

G |

  • gar
  • ganz
  • genau

I |

  • immer
  • immerhin
  • insbesonders 
  • insofern

J |

  • ja
  • je

M |

  • mal
  • man
  • mögen

N |

  • nämlich
  • natürlich
  • nicht
  • niemals
  • nun
  • nur

R |

  • relativ
  • ruhig
  • rund

S |

  • schon
  • sehr
  • sicher
  • so
  • sogar
  • sonst
  • sozusagen

U |

  • unbedingt
  • ungefähr

Ü |

  • überhaupt
  • übrigens

V |

  • vielleicht
  • voll
  • von
  • vor

W |

  • wahnsinnig
  • wahrscheinlich
  • wieder
  • wohl

Z |

  • ziemlich
  • zweifelsfrei
  • zweifellos
  • zweifelsohne

Weiter lesen in beliebten Beiträge auf diesem Blog

Worte finden: Web-Verzeichnisse, Datenbanken und Nachschlagewerke für Synonyme.

Dos and Don’ts für das lösungsorientierte E-Mail schreiben.

Die Über-mich-Seite selber schreiben

So texten Sie die optimale Betreff-Zeile.

Sichtbar werden im WWW: Lassen Sie sich finden!

Newsletter: So texten Sie die optimale Betreff-Zeile.